Die tauwirksame Substanz

Tauende Streustoffe (Tausalze)

Diese sind gemäß den TL-Streu:

- Natriumchlorid (NaCl) aus natürlichen Vorkommen (Meersalz od. Steinsalz)
- Calciumchlorid (CaCl2) aus dem Soda- oder Neutralisationsprozess
- Magnesiumchlorid (MgCl2) aus natürlichen Vorkommen sowie
- (die genannte Chloride als ) individuelle Nebenprodukte (Abfallsalze)

Tauwirksame Substanzen

Die tauwirksame Substanz ist der gesamte Anteil chloridischer Salze berechnet als Natriumchlorid, Calciumchlorid oder Magnesiumchlorid.

Zusätze

Sie werden unterschieden in

- Antibackmittel als Natriumferrocyanid oder Kaliumferrocyanid, sie verhindern das Verhärten von Tausalzen.
- Farbstoffe, die zur Kennzeichnung von Streusalzen engesetzt warden können

Um einen rieselfähigen Zustand von Natriumchlorid bei der Anlieferung und auch nach Lagerung sicherzustellen, ist dem Tausalz ein Antibackmittel in ausreichender Menge zuzugeben. Der Gehalt darf 200 mg/kg nicht überschreiten.